Frau im Souvenir Shop
Alltagsprodukte

5 Mitbringsel aus dem Urlaub, die Freude bereiten

Selbst der schönste Urlaub ist irgendwann einmal wieder zu Ende. Sobald die Rückkehr naht, wird es Zeit, über ein paar Mitbringsel für die Daheimgebliebenen nachzudenken. Dieser Ratgeber verrät, welche 5 Mitbringsel und Souvenirs garantiert gut ankommen und nicht gleich im Müll landen.

1. Regionale Spezialitäten

Exotische Gewürze, aromatisches Olivenöl, Freekeh aus Palästina, regionale Speisen und Getränke gehören zu den Mitbringseln, die so ziemlich jedem eine Freude bereiten.
Je authentischer und landestypischer das Souvenir ist, umso weniger kann man falsch damit machen. Noch ein großer Vorteil dabei ist, dass regionale Spezialitäten immer einen eindeutigen Mehrwert bieten. Sie stehen nicht nutzlos in der Gegend herum, sondern werden meistens schnell verzehrt.

2. Geschmackvolles Kunsthandwerk

Ähnlich geschmackvoll und länderspezifisch, aber eher nicht zum Verzehr geeignet, ist das Kunsthandwerk aus der Region, in der sie Urlaub machen. Doch dabei ist zu bedenken, dass man sich eher vom bekannten Kitsch fernhält, damit sich der Empfänger des Mitbringsels auch wirklich freut.

3. Kleidung

Es gibt Orte auf der Welt, an denen man besonders gerne und günstig Kleidung shoppen kann. Wer den Geschmack und die Größe des Daheimgeblieben kennt, kann hier beherzt zugreifen, denn so ziemlich jeder freut sich über Marken-Kleidung, die nicht ganz so viel kostet als üblich.

4. Landestypischer Schmuck

Besonders die Frauen, aber auch ein paar Männer freuen sich riesig, wenn sie typischen Schmuck aus einem Urlaubsland geschenkt bekommen. Dieser muss natürlich nicht zwangsläufig aus Edelsteinen oder Gold bestehen. Auch Schmuckstücke aus Holz, Naturmaterialien und Keramik sind wundervolle Mitbringsel, die Freude bereiten.
Aber Vorsicht: Hände weg von allem, was nach Tier aussieht, denn der Export dieser Schmuckstücke ist strengstens verboten.
Ein großer Pluspunkt für den Schmuck als mitgebrachtes Geschenk: Im Koffer nimmt er kaum Platz weg und kann im Regelfall auch nicht kaputtgehen.

5. Alltagsgegenstände

Öl-Ausgießer, Salatbesteck, Servierplatten und Ähnliches im landestypischen Gewand sind nicht nur ein richtiger Hingucker, sondern auch noch ziemlich praktisch. Angesichts dessen sind solche Mitbringsel bei den meisten sehr beliebt. Damit diese wirklich Freude bereiten können, sollte man darauf achten, dass sie nicht zu kitschig wirken.

Noch etwas Wichtiges zum Thema Mitbringsel

Vor der Einreise ins heimische Land, sollte man sich sicher sein können, dass die ausgesuchten Mitbringsel auch ins Land eingeführt werden dürfen. Zu den nicht erlaubten Souvenirs gehören unter anderem:

  • Kulturgüter
  • Archäologische Gegenstände wie Tonscherben
  • Schmuck, Kleidung, Dekorationsgegenstände aus organischem Material wie Elfenbein, Schlangenhaut, Pelz, Leder oder Schildkrötenpanzer
  • lebende Tiere oder Tierpräparate
  • Muscheln oder Schneckenhäuschen, die unter Artenschutz stehen
  • Pflanzen, außer Schnittblumen.

Muscheln, Steine und anderes vom Strand sind sehr beliebte Mitbringsel. Doch das heißt nicht automatisch, dass man es mit nach Deutschland nehmen kann und darf. In vielen Ländern ist es verboten, Gegenstände, die teilweise oder komplett unter Artenschutz stehen, zu exportieren. Wer ganz sichergehen will, sollte sich in dem jeweiligen Urlaubsland genau informieren, was exportiert werden darf und was nicht.

Bildnachweis:
Odua Images – stock.adobe.com

Lesen Sie auch:

Quinoa, Freekeh & Co – Superfood aus fernen Ländern

Kommentare deaktiviert für 5 Mitbringsel aus dem Urlaub, die Freude bereiten