Allergien – betreffen bedauerlicherweise nicht nur den Menschen sondern ebenfalls das Tier!

Unsere geschätzten Vierbeiner bleiben von Allergien aller Art bedauerlicherweise auch nicht verschont. Was für viele Leute mittlerweile zum Leben gehört, bekommen auch einige Hunderassen zu spüren. Das kann mit starken Magen-/Darmproblemen beim Hund in Erscheinung treten. Häufig fressen die Hunde dann schwerlich noch etwas oder zeigen Verhaltensauffälligkeiten.

Bei einigen Hunden offenbart sich die Allergie am Fell, Pusteln, gerötete Stellen und an der ganzen Ausstrahlung, das heißt manchmal wirken Hunde schwach und sind vollkommen ohne Elan und Motivierung. Manchmal benötigt es eine ganz lange Zeit, bis Sie festgestellt haben, dass Ihr treuer Begleiter unter einer Allergie oder Nahrungsmittelunverträglichkeit leidet. Wenn es allerdings erst einmal bestätigt wurde, wahrscheinlich von Ihrem Tiermediziner, dass der Hund Allergiker ist, kann ab diesem Moment alles nur noch besser werden. Jetzt können Sie bestimmte Vorkehrungen treffen, um Ihrem Liebling das Dasein zu erleichtern. Die elementarste Rolle spielt das richtige Hundefutter für Allergiker!

Mit dem angemessenen Hundefutter für Allergiker zu einem ausgeglichenen, vitalen und gesunden Hund!

Hundefutter für AllergikerViele Produzenten haben sich darauf spezialisiert, Hundefutter für Allergiker herzustellen. Getreidefreies Futter ist besonders populär und eignet sich sehr gut als Haupt-Hundefutter für Allergiker. Als Herrchen müssen Sie ein besonderes Augenmerk auf die Inhaltsstoffe von Trocken-und Nassfutter setzen. Hundefutter für Allergiker ist meist ein wenig teurer, dies ist aber eine durchdachte Investition für den eigenen Hund. Es sorgt dafür, dass der Hund sich wohlfühlt und durch die Fütterung von Hundefutter für Allergiker verfügt der Hund über einen gesunden Magen-/Darmtrakt. Dadurch ist er flexibel und möchte gefördert werden. Es gibt nichts Schlimmeres für ein Tier, wenn es sich nicht austoben kann. Die passende Ernährungsweise, viel Bewegung und natürlich ebenfalls Ausbildung und Kuscheleinheiten sind für einen Vierbeiner extrem wichtig.

Welches Hundefutter für Allergiker ist für mein Tier das Optimale?

In diesem Fall kann man keinerlei Hundefutter-Marke nennen, denn es gibt einfach zu viele! Anfangs gilt erst einmal der bekannte Slogan: Probieren geht über Studieren! Häufig meinen Sie, wenn Sie das Hundefutter für Allergiker in der Hand halten, dass es sich um ein Wundermittel handeln muss. Das kann sein, aber absolut nicht jeder Vierbeiner verträgt dieses. Ein kleiner Hinweis noch für Sie, wenn Sie Anhänger einer eher problematischen Rasse sind, wie zum Exempel dem Mops oder der Französischen Bulldogge, ist es zu empfehlen, ein extra für diese Rasse konzipiertes Futter zu erwerben. Das Futter ist kaum zu übersehen, da die Rassen vorn auf der Verpackung repräsentiert sind. Dieses besondere Futter für die jeweilige Rasse beinhaltet gesunde Zusatzstoffe, wie zum Beispiel Grünlippmuschelpulver oder Collagen gegen Gelenkprobleme. So können Sie als herzlicher Hundeliebhaber zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen und Ihrem kleinen Freund das passende Hundefutter vorsetzen. Zum einen ist es ein spezielles Hundefutter für Allergiker und zum anderen wirkt es gegen rassetypische Erkrankungen, wie Gelenkprobleme beziehungsweise Ähnlichem. Um das richtige Futter für das eigene Tier zu wählen, sollten Sie sich im Tierfachgeschäft beraten lassen oder sich im World Wide Web durch eine Menge Bewertungen anregen lassen. Des Weiteren ist es ratsam vor allem kleine Packungen auszuprobieren, um abschätzen zu können, ob Ihr Vierbeiner das Futter überhaupt annimmt.

Beim Himalaya Salz handelt es sich um eine der weltweit beliebtesten Salz Sorten, dessen Ursprung rund 200 Kilometer vom Himalaya entfernt im Norden von Pakistan liegt.

Garantiert ohne Giftstoffe

Das Himalaya Salz ist die reinste Form des Salzes und das schmeckt man auch. Im Gegensatz zu vielen anderen Salz-Produkten, die chemisch bearbeitet werden, landet es so auf dem Tisch, wie es zuvor in den pakistanischen Bergen gefunden und zerkleinert wurde. Der große Vorteil vom Himalaya Salz ist, dass es bereits kurz nach dem Abbau verwendet werden kann und der Produktionsprozess daher ein kleiner ist.

Enthält alle Mineralien, die der menschliche Körper benötigt

Studien haben gezeigt, dass im Himalaya Salz alle Minerale enthalten sind, die der menschliche Körper benötigt. Unter Umständen kann sogar eine Fehlernährung, welche durch Kochsalz ausgelöst wurde, geheilt werden. Fakt ist, kaum ein Salz hat einen so guten Ruf wie dieses. Nicht umsonst verwenden viele der Kochprofis dieses Salz, um ihren Gästen etwas ganz besonderes zu servieren.

Von Hand gesammelt

Eine Besonderheit dieses Salzes ist sicherlich, dass es von Hand gesammelt und nicht chemisch gewonnen wird. Es ist daher auch in verschiedenen Varianten erhältlich. Entweder als ganze Stücke, grobkörnig oder auch ziemlich fein gemahlen. Die grobkörnige Variante erfreut sich dabei der größten Beliebtheit. An dieser lässt sich die Oberfläche des Salzes auch am besten erkennen, ohne dass die Verwendung schwer fallen würde. Die Region im nördlichen Pakistan, aus der dieses Salz stammt, ist bekannt für ihre zerklüftete Landschaft und die hohen Berge. Letztere schützen das Salz vor negativen Einflüssen und machen es zu einem wahren Naturprodukt. Als Steinsalz muss das Himalaya Salz lediglich zerkleinert werden, bevor es verwendet werden kann.

Welche Formen dieses Salzes gibt es?

Himalaya SalzNicht jedes Himalaya Salz gleicht dem anderen. So sind hiervon gleich mehrere Varianten erhältlich. Die Unterschiede belaufen sich dabei vor allem auf die Farben, während der Geschmack sich doch recht ähnlich. Es gibt Himalaya Salz in weißer, pinker und auch fast brauner Farbe erhältlich. Was alle diese Salze eint, ist, dass sie dem Körper bei der Verdauung helfen. Während zuviel Konsum von Konsum mit teils beträchtlichen Krankheiten einhergeht, muss dies beim Salz aus dem Himalaya nicht befürchtet werden. Ganz im Gegenteil: Die heilenden Kräfte dieses Salzes sorgen dafür, dass es fester Bestandteil der Küchen zahlreicher Sternenköche ist. Ebenfalls Anwendung findet das Himalaya Salz bei Kuren oder im Rahmen eines Wellness-Aufenthaltes.

Das Himalaya Salz ist unter den Salzen längst kein Geheimtipp mehr. Es wird mittlerweile weltweit für seine gesundheitsfördernden Aspekte geschätzt. In grobkörniger und pinker Form sieht es zudem toll aus. Neben der Verwendung in der Küche findet das Himalaya Salz auch im Rahmen von Kuren und in Wellness-Hotels Anwendung.

Weitere Informationen unter