Frau macht Yoga am Strand
Gesundheit

Yoga auf Reisen – den Urlaub in vollen Zügen genießen

Yoga ist ja nicht „nur“ eine Sportart, es ist viel mehr. Durch Meditieren, Atemübungen und sportlicher Betätigung findet ein anderes Umweltbewusst sein statt. Es werden Körper, Geist und Seele in Einklang gebracht und das ist förderlich für eine gute Gesundheit. Es geht überhaupt nicht da drum sportliche Höchstleistungen zu erzielen, ganz im Gegenteil, es geht zentral um Körperbeherrschung im Einklang mit Geist und Seele. Yoga ist selbstverständlich auch auf Reisen realisierbar, warum nicht.

Reisen und Yoga

Sicherlich werden jetzt manche von Ihnen denken, Sport auf Reisen, na das muss ja wirklich nicht sein. Aber das ist Quatsch. Yoga ist besonders auf Reisen nicht wegzudenken und sollte Yoga immer von Ihnen genutzt werden, sozusagen als Ausgleich für den Trott im Urlaub. Sie werden sehen wir gut Ihnen gerade Yoga dann tut. Sie brauchen nichts für Yoga extra mit in den Urlaub zu nehmen, nur sich selbst. Überwinden Sie auch im Urlaub den inneren „Schweinehund“ und meditieren Sie oder führen die richtigen Atemübungen durch. Im besten Fall konnten Sie vielleicht Ihre Yogamatte mitnehmen, denn Yogamatten sind einfach die perfekte Grundlage aller Übungen. Zudem brauchen Sie doch nur eine ebene Fläche wo es auch zur Not ohne Matte geht, am Strand wäre es der warme Sonnenstrand und ansonsten ein großes Badehandtuch. Die Gründe Ihre Übungen auch im Urlaub fortzusetzen sind vielfältig und diese können Sie im kommenden Abschnitt nachlesen.

Yoga während des Sonnenuntergangs
Lassen Sie den Abend mit entspannten Yogaübungen ausklingen

Zeit für Entspannungsübungen und Atemübungen nehmen

Wann haben Sie schon mal so viel Zeit wie im Urlaub. Deshalb findet sich immer ein verschwiegenes Plätzchen nur für Sie und Ihre Übungen. Es sollte schon eine morgendliche oder abendliche Routine werden, egal wann, Hauptsache regelmäßig. Eine Matte können Sie immer ausrollen und schon kann es losgehen. Yoga sollten Sie fest mit in Ihren Tagesablauf mit einbauen. Atemübungen sollten immer im Vordergrund stehen. Überwiegende ruhige Körperstellungen (Asanas) gelingen doch immer. Atmen Sie bewusst ruhig und tief ein, es wird Sie auf eine andere Ebene Ihres Seins heben. Ihr Wohlbefinden sollte auch im Urlaub nicht auf der Strecke bleiben, denn sonst ist es hinterher umso schwerer wieder ins Gleichgewicht zu kommen.

Yoga und YouTube im Urlaub

Sicherlich haben Sie auch im Urlaub Zugang zu WLAN, dann können Sie sich hier einloggen und live an Yoga Übungen teilnehmen. Ihr Handy wird es auch möglich machen und das haben Sie schließlich überall mit dabei. So bestehen für Ihre Übungen viele Möglichkeiten diese nachzuahmen. Wollen Sie auf Nummer sichergehen, dann buchen Sie doch gleich einen Yoga – Kompletturlaub, einen geplanten Urlaub incl. Rückzugsort. Das beste Reiseziel ist an das Meer. Meditieren Sie allein oder in der Gemeinschaft^ mit Blick zum Meer und lassen Sie die Seele baumeln. Keine Angst, es gibt auch Yoga Reisen speziell für Anfänger, hier sind Sie dann mit Gleichgesinnten zusammen.

Lesen Sie auch:

Bewusster Leben durch Yoga – Ist da was dran?

Kommentare deaktiviert für Yoga auf Reisen – den Urlaub in vollen Zügen genießen