Reise durch Afrika
Alltagsprodukte

Reise durch Afrika – Eindrücke und Erkenntnisse

Der afrikanische Kontinent erwartet den Reisenden mit einer unendlichen Vielfalt von Kulturen und Naturlandschaften. Von der alten Kultur Ägyptens bis den unberührten Weiten der Serengeti in Kenia gibt es Eindrücke zu sammeln, die faszinieren. Auf einer Reise durch Afrika kann man riesige Metropolen, wie Kapstadt oder Johannesburg kennenlernen, an menschenleeren Traumstränden auf den Seychellen baden oder auf abenteuerlichen Touren die Bergwelt des Kilimandscharo erkunden. Unvergessliche Naturerlebnisse mit Lagerfeuer-Romantik erwarten auch in den großen Nationalparks, wie dem Lake Manyara Nationalpark oder dem Krüger Nationalpark. Von Algerien bis nach Südafrika und von Mauretanien bis nach Somalia bietet Afrika ein unvergessliches Abenteuer, das dem unternehmungsfreudigen Reisenden die Möglichkeit zu einzigartigen Erlebnissen bietet.

Kaffee – Ein afrikanisches Markenzeichen

Die Kaffeekultur ist in Afrika schon seit Jahrhunderten bekannt. Der Kontinent gilt als die Wiege des Kaffees, was schon der Name des beliebten Getränks beweist. Das Wort Kaffee ist von der äthiopischen Region Kaffa abgeleitet, in der Kaffee auch heute noch mehr als ein Genussmittel ein wichtiger Wirtschaftszweig ist. Doch auch in anderen afrikanischen Ländern wie Burundi, Uganda und Ruanda macht Kaffee einen großen Teil des Bruttoinlandproduktes aus. In Ostafrika wird hauptsächlich Arabica Kaffee angebaut, während in Westafrika häufiger auf Robusta gesetzt wird.

Insgesamt 32 afrikanische Länder bauen Kaffee an. Dabei handelt es sich um hochwertig kultivierte Kaffeebohnen, die auf dem europäischen Markt wegen ihrer hohen Qualität besonders beliebt sind. Kaffee zieht sich also wie ein Leitfaden durch die Afrika Reise und man kann unterwegs häufig Kaffeeplantagen besuchen, wo der Kaffee natürlich auch im sozialen Leben eine große Rolle spielt. Immerhin verbleiben 35 Prozent der gesamten Kaffeeproduktion im Kontinent, wo das schwarze Gold überall konsumiert wird.

Arabica Bohnen
Die Kaffeepflanze mag ein ausgeglichenes Klima

Eine Reise durch Afrika – Das sollte man erlebt haben

Eine Reise durch Afrika ist immer ein spannendes Erlebnis. Doch gibt es einige Highlights, die man sich nicht entgehen lassen sollte, wenn man eine Reise durch Afrika plant. Dazu gehört die Great Migration, die jedes Jahr im Grenzgebiet zwischen Kenia und Tansania stattfindet. Millionen von Gnus, Zebras und Antilopen wandern auf der Suche nach Weidegründen von der Serengeti zur Masai Mara und bieten dem Betrachter dabei ein faszinierendes Bild. Für Liebhaber einzigartiger Landschaften ist auch die Sossuvlei in Namibia ein außergewöhnliches Erlebnis auf der Afrika Reise, die besonders beim Sonnenaufgang ein unvergessliches Farbenspiel bietet. Zwischen Tansania, Mosambik und Malawi bietet der Malawi See ein wunderbares Ziel für Taucher.

Der drittgrößte See Afrikas beheimatet mehr als 1000 unterschiedliche Fischarten, die man bei einem Unterwassererlebnis entdecken kann. Verträumte Dörfer an den herrlichen Stränden am Ufer lassen einen Blick in afrikanisches Leben zu. Wer sich ein weniger rustikales Afrika Erlebnis wünscht, kann die Traumstrände des Kontinents auch in einem der Luxushotels auf Mauritius oder den Seychellen genießen. Dort kann man die Strände des indischen Ozeans kennenlernen, ohne dabei auf Annehmlichkeiten europäischen Standards verzichten zu müssen.

Lesen Sie auch:

Die Tasse Kaffee am Morgen- Für einen guten Start in den Tag

Kommentare deaktiviert für Reise durch Afrika – Eindrücke und Erkenntnisse